Aktuelles

Leonardo500 Die geniale Innovation

Anlässlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci (1519-2019) beteiligt sich die Abteilung Italienische Kultur der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol an dem vom Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten und für Tourismus MiBACT koordinierten Projekt zur Feier des großen Künstlers und Wissenschaftlers.
Leonardo da Vincis Innovationsgeist und seine künstlerische Sensibilität werden in einer Ausstellung und einer Reihe von thematischen Treffen im Hauptsitz der Freien Universität Bozen und in den Räumlichkeiten der Akademie - Sparkasse untersucht.
Wissenschaftliche Betreuung: Ferruccio Dendena (Anthelios Comunicazione, Mailand) in Zusammenarbeit mit Paola Mazzini - Società Dante  Alighieri, Bozen.
Die thematischen Treffen, die die Ausstellung begleiten, befassen sich mit den Themen wissenschaftliche Forschung, Innovation und neue Technologien und ihren Ergebnissen und präsentieren lokale und internationale Erfahrungen mit dem Schwerpunkt Umweltfragen. Nachfolgend die geplanten Termine:
Mittwoch, 20. November, 18:00 Uhr Academy – Sparkasse, Sparkassenstraße 16
Die Zukunft der Weltraumforschung
Der Astrophysiker PAOLO FERRI, Leiter des Missionsbetriebs bei der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und Mitglied der Internationalen Akademie der Astronautik, erklärt die Herausforderungen der Weltraumaktivitäten und ihre Bedeutung für die Zukunft der Menschheit. Schüler und Dozenten der Bozner Oberschulen Max Valier und Rainerum präsentieren ihre innovativen Projekte mit der Ausstellung von Prototypen und Installationen.
Moderation: Ferruccio Dendena (Anthelios Comunicazione, Mailand).
Freitag, 22. November, 15:00 Uhr, NOI Techpark
Die Labore des NOI Techpark stellen sich vor
Vorstellung des NOI Techpark Südtirol/Alto Adige und seiner Haupt-Technologiefelder (Alpine, Food, Green, Automotive-Automation, Digital). Anschließend Führung durch die Labore der Bereiche „Lebensmitteltechnologien" und „Energietechnologien" sowie durch den „terraXcube" (eine Infrastruktur, die die extremsten klimatischen Bedingungen der Erde simuliert, um deren Einfluss auf den Menschen, auf ökologische Prozesse und Technologien zu untersuchen). Die Teilnahme ist kostenlos und für zwei Gruppen von bis zu 25 Personen (Italienisch und Deutsch) reserviert.
Organisation:  Amt für Wissenschaft und Forschung 34.2, Landesabteilung 34. Innovation, Forschung und Universität.
Treffpunkt: Wasserturm des NOI Techpark, Alessandro-Volta-Straße, 13
Dauer: 2,5 Stunden
Reservierung erforderlich bis  Mittwoch, 20. November 12:00 Uhr solange Plätze frei sind (mit Angabe der gewünschten Sprache): ufficio.cultura.italiana@provinz.bz.it
Dienstag, 3. Dezember, 18:00 Uhr, Academy – Sparkasse, Sparkassenstraße 16
Das fließende Wasser: Schönheit und Bedeutung einer zu schützenden Ressource
Es sprechen ROBERTA BOTTARIN, Wasserforscherin und Biologin bei Eurac research und LAURA BURZILLERI, Generaldirektorin, Architektin, Consorzio Est Ticino Villoresi, Mailand. Während des Abends werden die Forschung, das Management und die wissenschaftliche Überwachung von Fließgewässern und Flusseinzugsgebieten erläutert.   
Moderation: Ferruccio Dendena (Anthelios Comunicazione, Mailand).
Mittwoch, 4. Dezember, 18:00 Uhr / Academy – Sparkasse, Sparkassenstraße 16
Innovation, die die Natur respektiert.
Nachhaltige Technologien und Methoden erfinden die Welt der Industrie neu. Es sprechen FEDERICO GIUDICEANDREA, Unternehmer, Präsident des Südtiroler Industrieverbandes und Inhaber der Firma Microtec Brixen sowie MICHAEL ATZWANGER, Mitbegründer des Startups HiWeiss Bozen, NOI Techpark. Moderation: Ferruccio Dendena (Anthelios Comunicazione, Mailand).
Dienstag, 10. Dezember, 18:00 Uhr, Freie Universität Bozen, Aula Magna
Kunst, Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft: Verknüpfungen und Trends.
Kreativität tritt in den Dialog mit Wissenschaft und Technik, erforscht Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten zwischen Mensch und Maschine und fragt nach den sozialen Auswirkungen der aktuellen Veränderungen. Digital Transformation, mit den Augen der Künstler betrachtet, ist eine Geschichte, die noch geschrieben werden muss.
Es spricht und moderiert Maria Grazia Mattei, Gründerin und Präsidentin des MEET Centro Internazionale per la Cultura Digitale - Mailand

 


weiterlesen »
Verein „Historische Gastbetriebe Südtirols“ gegründet
Mit Google Expedition den Suldenferner ins Klassenzimmer bringen
Der Stiftungsrat verabschiedet Budget 2020 in Höhe von 6,5 Mio. Euro
Junge Forscher gesucht
Carlos Cruz Infante - Europa und Südamerika. Das EU-MERCOSUR-Abkommen: Beginn einer neuen Ära der Kooperation?
Bonell - Lanserhaus Eppan
Lebenskarussell - Karl Plattner und seine existenzielle Bilderwelt
Samuel Koch "Rolle Vorwärts" - Hörbar gut!

Liste aller Artikel

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it